Individueller Deckungsgrad

Wertschwankungsreserve auf Ebene Vorsorgewerk

TRANSPARENTA führt für die Vermögensanlage der angeschlossenen Vorsorgewerke separate Konten und individuelle Jahresrechnungen. Sämtliche Anlageerträge gehen direkt an die angeschlossenen Vorsorgewerke und ihre Versicherten weiter. Quersubventionierungen finden weder zwischen den einzelnen Vorsorgewerken noch unter den unterschiedlichen Aufwands- und Ertragspositionen statt. Die Versicherungsrisiken hingegen werden über die Risikoversicherung der Gesamtstiftung abgewickelt. Somit profitieren die angeschlossenen Vorsorgewerke vollständig von den Erträgen, wie bei einer eigenen Pensionskasse. Zudem partizipieren sie an den Kostenvorteilen und der Risikominimierung einer Sammelstiftung. TRANSPARENTA führt die Wertschwankungsreserve für jedes Vorsorgewerk individuell. Die Vorteile dieses Modells sind:

  • keine Verwässerung mit Reserven anderer Anschlüsse
  • keine Quersubventionierung anderer Vorsorgewerke
  • kein Einkauf in die Wertschwankungsreserve bei Neueintritt
  • Erhalt des vollständigen Kapitals inkl. Wertschwankungsreserve und freie Mittel bei Austritt
  • Selbstbestimmung über die Verwendung der freien Mittel durch die Vorsorgekommission